PROGRAMM 2019/2020

ZYKLUS „KLIMAWANDEL IST BEWUSSTSEINSWANDEL“

Mittwoche      
22.01.2020 Einstieg, Themenfindung, Ausrichtung, Vorgehen
29.01.2020 Brainstorm 2
12.02.2020 Brainstorm 2
19.02.2020 Abend 4 - Integration

Seit kurzem reden alle vom Klimawandel und seine Folgen – obwohl die Problematik seit gut 50 Jahren bekannt ist. In allen Medien häufen sich die Diskussionen, welche Maßnahmen wohl die besten wären – ja nach politischer Einstellung mit unterschiedlichen Gewichtungen und Interessen.

Doch ebenso wie beim Thema Nachhaltigkeit, das auch alle wollen aber niemand wirklich anstrebt: die Frage sind nicht in erster Linie die Vorgehensweisen, sondern allem voran geht es um die „Köpfe“, um die Bewusstseine der Menschen. Denn außer Katastrophenstimmung mit Angst und Panikmache, Wichtigtuerei und Hoffnung auf Erlösung durch Technologie spielt sich in den Köpfen und Bewusstseinen erschreckend wenig ab.

Mit diesem Zyklus will die SCHULE eine neue, um Vieles wichtigere Lösungssuche starten: welches Bewusstsein braucht es für unsere Klimazukunft? Welche neuen Lebensformen – die immer in den Köpfen beginnen -, braucht es dafür? Und wie kommen wir alle zusammen dort hin?

Vier Abende:
· Der 1. Abend (22. Jan. 2020) dient der Darstellung der Bewusstseinsperspektiven, der Linienfindung und der Ausrichtung.
· Am 2. Abend (29. Jan. 2020) und am 3. Abend (12. Feb. 2020) werden wir mit zwei verschiedenen Methoden Brainstorming betreiben
· Und am 4. Abend (19. Feb. 2020) erarbeiten wir eine (vorläufige) Verdichtung.

Wir, das Team der SCHULE, laden alle diskussionswilligen und kreativen Menschen ein, sich gemeinsam an diesem Megaprojekt zu beteiligen.

Möge die Übung gelingen!
Rudolf Kapellner für das Team der SCHULE.

Ort: Seminarzentrum Bewusst Sein im Fokus, Neubaug. 44 / 2 Haus / 2. Stock, 1070 Wien
Zeiten: jeweils Mittwoch 19:30 – 22:00 (bitte pünktlich kommen!)
Teilnahmegebühr: pro Einzelabend € 25,- / € 15,- für Studierende; bei Buchung aller 4 Abende zu Beginn:  € 75,- / € 45,- für Studierende („nimm 4, zahl 3“)
Unterlagen: Alle Teilnehmer erhalten die pro Abend zusammengefassten Ergebnisse wie auch die Gesamtauswertung nach den 4 Abenden.

Anmeldung: per Email über das Kontaktformular der Schule

 


SCHULE 2019/2020 Abendzyklen

Abendzyklus METAMORPHOSE HALTUNGEN
Leitung Mag. Elisabeth Schlegel

In der Trance führen Metamorphosehaltungen zum Erleben einer Verwandlung der menschlichen Form, wobei mit diesem Wandel nicht nur die Veränderung der physischen Form, sondern auch der Wechsel zu einer anderen Sicht- oder Seinsweise geschehen kann.

Drei Abende im Wintersemester 2019/2020 bieten die Möglichkeit - mittels uralter überlieferter Trancehaltungen und der rhythmischen Anregung durch eine Rassel - in die Welt der Metamorphosen einzutauchen.

Es sind keine Vorkenntnisse notwendig.
1.    Die Haltung von „La Tolita“  (11.Dezember)
Diese Haltung vermittelt Wandel und Verwandlung auf eine sehr leichte und freudvolle Art und Weise.

2.    Die Haltung des „tätowierten Jaguars“  (15. Januar)
Diese Haltung führt zur Verwandlung, meistens in das Krafttier Jaguar.

3.   Die Haltung des Puma von Tiwanaku  (12. Februar)
Neben dem Erlebnisschwerpunkt der Verwandlung führt diese Haltung zu stark erhöhter Wachsamkeit und Stärkung.

Hintergrundwissen:
Eine transpersonale Trance (im Unterschied zu „hypnagogen Trancen“) ist immer eine Wachtrance und erlaubt Begegnung mit „dem Ganzen“, der „ganzen Wirklichkeit“, also auch den sogenannten „nicht-alltäglichen Welten“.

Die Trance mit rituellen Körperhaltungen und der Rassel als Trance-Stimulation (kurz „Rasseltrance“ genannt) nach Felicitas Goodman ist relativ leicht erlernbar und ermöglicht ein wirkungsvolles Erleben. Je nach der gewählten Körperhaltung führt die Trance in ganz unterschiedliche Bereiche der „Anderen Wirklichkeit“, gleichsam wie verschiedene „Fenster“, durch die man in diese Andere Wirklichkeit „schaut“, und diese in der Trance bereisen kann.

Die zahlreichen verschiedenen Körperhaltung lassen sich zu Gruppen zusammenfassen, wie „Heilung“, „Seelenreisen“, „Geburt, Transformation und Tod“, und auch „Metamorphose“: die Verwandlung in einen Tiergeist während der Trance. Diese Verwandlung geht mit oftmals sehr intensiven Empfindungen und Gefühlen des erscheinenden Tieres einher und vermittelt vielfaches Wissen, wie dieses Tier lebt, jagt und in der Natur verbunden ist, sowie der naturbezogenen Weisheit dieser Tierart.


Ort: Seminarzentrum Bewusst Sein im Fokus
Zeit: immer Mittwoch 19:30 - 22:00
Teilnahmegebühr: Einzelbuchung: € 25,- / € 15,- für Studierende
Anmeldung: per Email über das Kontaktformular der Schule


 

Newsletter der Schule: Registrierung in der Webpage der Schule. Erscheint etwa alle zwei bis drei Monate.

 

Bei Fragen steht das Team der Schule selbstverständlich jederzeit gerne zur Verfügung, Anfragen ebenfalls über das Kontaktformular der Schule.

 

Wir freuen uns, Euch bei den Veranstaltungen der Schule für Bewusstsein begrüßen zu dürfen!

 

Links zur Webpage der Schule:
Maskenjahr https://www.schule-bewusstsein.com/jahresgruppe-2019-2020-maskenmasken

Masken Einführungsworkshop https://www.schule-bewusstsein.com/maskenluft-schnuppern-einfuhrungstag-zur-jahresgruppe-maskenmasken-1

Kontaktformular https://www.schule-bewusstsein.com/contact

Über die Schule, ihre Vision und Ziele, das Team und die Geschichte der Schule: https://www.schule-bewusstsein.com/about